Schützt die Vielfalt des Meeres...


Am 24. Juni 2022 veranstaltet "The Blue Planet" eine mehrsprachige Online-Artenschutzkonferenz für Schulklassen aus dem gesamten Bundesgebiet sowie für deutsche Schulen im europäischen Ausland.

Schüler*innen und Schüler der Jahrgangsstufen 8-13 können gemeinsam mit ihren Lehrkräften über ein Videokonferenz-Tool aus dem Klassenraum teilnehmen.

Im Rahmen eines Online-Planspiels schlüpfen sie in Deutsch, Englisch und weiteren Sprachen in verschiedene Akteursrollen: von Klimaschützer*innen über Artenforscher*innen und Politiker*innen zu Fischfangnationen und Weltkonzernen. Sie debattieren die Ursachen des marinen Artensterbens, kämpfen für ihre Positionen und handeln in Plenums- sowie Kleingruppenphasen gemeinsame Ziele zum Schutz der Meeresvielfalt aus.

Alle Schüler*innen erhalten am Ende ein Zertifikat über ihre Teilnahme. Lehrkräfte können den Online-Projekttag als fachdidaktische Fortbildung nutzen.

#savetheblueplanet wird von einem interdisziplinären Team aus Sprach-, Sozial- und Naturwissenschaftler*innen der Goethe-Universität Frankfurt am Main organisiert. Im Projekt "The Blue Planet" entwickeln sie bilinguale Lehrmaterialien für die digitale Nachhaltigkeitsbildung in den Sekundarstufen I und II. Das Projekt wird gefördert von der Deutschen Bundesstiftung Umwelt

...auf einen Blick:


Wann?

Freitag, 24. Juni 2022 | 9.00-16.00 Uhr
Anmeldefrist: 31.05.2022

Wer?

Schulklassen der Stufen 8-13 aus dem gesamten Bundesgebiet sowie an deutschen Schulen im europäischen Ausland. Die Anmeldung ist kostenlos und erfolgt zentral durch die Lehrkraft.

Wie?

Schüler*innen und Lehrkräfte nehmen aus dem Klassenraum über ein Videokonferenz-Tool (BigBlueButton) teil. Es werden Tablets für alle Schüler*innen oder ein PC/Laptop samt Webcam und Beamer zur Live-Projektion benötigt.

Weitere Hinweise zum Konferenz-Login, zum Ablauf des Online-Planspiels und der inhaltlichen Vorbereitung erhalten teilnehmende Lehrkräfte und Schulklassen im Vorfeld von #savetheblueplanet durch das Projektteam.

Was noch?

Falls Sie Rückfragen, Wünsche oder Anregungen zur Online-Artenschutzkonferenz haben, wenden Sie sich gerne per E-Mail an unseren Ansprechpartner, Herrn Dr. Subin Nijhawan.

Didaktisches Zentrum für die Online-Artenschutzkonferenz

Die Schüler*innen führen eine mehrsprachige Debatte über den globalen Biodiversitätsschutz durch. Sie setzen sich mit dem exemplarischen Lebensraum Meer auseinander. Dieser Lerngegenstand bündelt verschiedene Aspekte der Biodiversitätskrise:

 

  • Bedrohung der (marinen) Artenvielfalt: Eintrag von Schadstoffen, Übernutzung der Fischbestände, Folgen des Klimawandels (Versauerung)
  • Ökosystemdienstleistungen: Das Meer als Kohlendioxid-Senke, Bedeutung der Weltmeere für die Nahrungsmittelproduktion
  • Strategien des Artenschutzes: Meeresschutzgebiet in der Diskussion
  • Player des globalen Artenschutzes: NGOs, Unternehmen, Staaten und Politiker*innen als Akteure der Biodiversitätsdebatte 

 

Die Schüler*innen erfahren hierbei zuvorderst, dass der Zustand der Weltmeere eng mit der eigenen Lebensrealität zusammenhängt. Dabei betrachten sie die Thematik auch aus politischer und ökonomischer Perspektive. Durch den mehrsprachigen Zugang wird der transnationale Charakter der Biodiversitätsdiskussion berücksichtigt und (sprach-)didaktisch genutzt – im Sinne einer Bildung für nachhaltige Entwicklung als Antwort auf die globalen Herausforderungen des 21. Jahrhunderts.